Tipps für Existenz-Gründer

Werbung

Werbung

Das Buch Founders at Work: Die Anfänge erfolgreicher IT-Startups. 33 Pioniere im Gespräch ist eine überaus gelungene Zusammenstellung von Interviews mit den Gründern marktführender Technologie- und Internet-Firmen, die über ihre ersten Tage der Firmengründungen und ihre individuellen Geschichten berichten. Die Interviews mit den Gründern bieten einmalige, teils überraschende Blicke hinter die Kulissen der Branche.

Das im etablierten mitp Verlag erschienene Buch bietet einen tiefen Einblick in die Gründerszene der USA. Das Buch beschäftigt sich mit den Fragen: Wie sind aus ersten Ideen unter Freunden später bedeutende Produkte geworden? Wie haben die Gründer die Investoren von ihren Ideen überzeugen können? Wenn es mal nicht geklappt hat, was ging schief und wie haben sie sich mit ihrem Unternehmen überlebt?

Founders at Work

Founders at Work

Dabei geben die interviewten Gründer auch teilweise Einblicke in wichtige technische, wirtschaftliche, strategische und auch taktische Entscheidungen der Unternehmensführung.

Die Gründer berühmt gewordener Firmen wie Apple (Steve Wozniak), Flickr (Caterina Fake), Lotus (Mitch Kapor), PayPal (Max Levchin), Hotmail (Sabeer Bhatia) uvm. kommen in Jessica Livingstons Buch persönlich zu Wort und berichten von ihren amüsanten und schmerzhaften Erfahrungen. Das Buch ist inspirierend und motivierend und bietet auf satten 640 Seiten eine Menge lehrreiches Material aus dem realen Leben von Top-Unternehmern.

Jeder der sich schon mal intensiver mit dem Thema Existenzgründung beschäftigt hat, weiß wie entscheidend das erste Jahr für den weiteren Verlauf des Unternehmens ist und welche Probleme sich besonders in dieser Frühphase eines Startups ergeben können.

Durch diese ausgesuchte Sammlung von Interviews mit erfolgreichen Unternehmens- Gründern erfährt der Leser direkt aus erster Hand, wie es hinter den Kulissen dieser Erfolgs-Unternehmen aussieht.

Das Buch kann auch vor typischen Fehlern von Existenzgründern schützen, denn es werden Fragen beantwortet wie zum Beispiel: Was hätte man besser früher wissen sollen? Welche Rolle spielt der Faktor Glück bei einem StartUp? Wann hätten die Gründer am liebsten aufgegeben und die Brocken hingeworfen und warum haben sie es letztendlich doch nicht getan und weitergemacht? Welche wertvollen Ratschläge aus der Praxis können diese erfolgreichen Gründer anderen potenziellen Firmengründern geben?

Fazit

Wenn man selbst ein Startup gründen möchten, bietet dieses Buch viele wertvolle Einblicke in Unternehmen, die sich bereits erfolgreich an einem hart umkämpften Markt etabliert haben. Das Buch vermittelt einem an einer Existenzgründung interessierten Leser viele Einsichten, die ohne Frage auch zur Verbesserung der Produktivität im eigenen Projekt beitragen können. Das Buch ist einfach ein Muss für jeden, der sich im Internet etablieren will.

Das Buch ist unter anderen bei Amazon für 29,95 Euro erhältlich.